Kurs IV-1 Musikalische Früherziehung
"Tina & Tobi"

Ltg. Frau Ruth Pogoda

In diesem Programm für vier- bis sechsjährige Kinder verwenden wir das Unterrichtsprogramm "Tina & Tobi" und motivieren die Kinder für die Beschäftigung mit Musik bzw. bereiten sie auf einen möglichen anschließenden Instrumentalunterricht vor.

  • Die Schwerpunkte sind unter anderem:
  • das Musizieren auf dem eigenen Glockenspiel
  • Musikhören von Natur-und Umweltgeräuschen
  • Instrumentenkunde
  • Kennenlernen der Notenschrift
  • Rhythmik, Singen und Bewegung

Die Kinder erhalten eine rote Musiktasche mit Glockenspiel, Musikfibel, Notenheft, Stiften und Sticker. Das Curriculum ist auf zwei Jahre konzipiert.

Montag: 14:30 bis 15:15 Uhr, 15:15 bis 16:15 Uhr, 17:00 bis 17:45 Uhr
Mittwoch: 15:30 bis 16:30 Uhr

Anmeldeformular

Kurs IV-2 Musikalische Früherziehung
"Musik und Tanz"

Ltg. Frau Andrea Koll

Der Kurs richtet sich an die Arbeit mit Kindern im Alter von vier bis sechs Jahren in Musikschulen, Kindergärten und Vorschulklassen. Immer vom Kind ausgehend und mit Spiel und Spaß am Tun findet elementare Musikpädagogik als interaktives Musikerleben statt. Musik wird im Wechsel- und Zusammenspiel von Bewegung, Tanz, Sprechen, Singen, Instrumentalspiel, Rhythmus, Melodie, Hören und Abbilden erfahren und erlebt. So fördert der aktive Umgang mit Musik, den Lernfähigkeiten der Kinder entsprechend, die motorische, sozial-emotionale, motivationale und kognitive Entwicklung des Kindes.

Mit dem Unterrichtsprogramm "Musik und Tanz für Kinder" werden die musikalisch-tänzerischen Grundlagen spielerisch, ganzheitlich und mit allen Sinnen gefördert. Information über Instrumente und Inhalte der Musiklehre werden am Schluss des Lehrganges erfahren.

Donnerstag: 14:30 bis 15:15 Uhr und 15:30 bis 16:15 Uhr

Anmeldeformular

Dozentin

Ruth Pogoda, Früherziehung

Ruth Pogoda absolvierte ihr Examen als „Staatlich geprüfte Musikpädagogin“ an der Else-Lang Schule in Köln, mit dem Schwerpunkt „Basale Musikerziehung“. Von 1978 bis 1995 war sie als Lehrkraft für den Lehrbereich „Musikalische Früherziehung“ für vier- bis sechsjährige Kinder an der Musikschule der Stadt Niederkassel tätig. Ab 1983 wurde ihr auch ein Lehrauftrag an der KuMs der Stadt Brühl erteilt. Auch hier unterrichtet sie das Fach „Musikalische Früherziehung“ und leitet einen Spielkreis für dreijährige Kinder.

Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl

Liblarer Str. 12 - 14

50321 Brühl

Telefon:(02232) 5080-10/-16

Fax:(02232) 5080-20

E-mail:kums@ba291f96e3d94441a6b1ec6bd1b95285bruehl.de

öffnungszeiten:

Montag - Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Montag - Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr

Wichtige Mitteilung

Ab Montag, 14. Juni 2021: Präsenzunterricht und Proben in der KuMs ausgeweitet

Präsenzunterricht ist ohne Maske am festen Sitzplazt möglich! Die Testpflicht entfällt bei Angeboten mit bis zu zwei Personen. Unterricht mit Gesang oder Blasinstrumenten in geschlossenen, aber vollständig durchlüfteten Räumen mit Gruppen von bis zu 30 Personen möglich (mit Testpflicht/vollständig geimpft/genesen)! Der Negativtestnachweis ist 48 Stunden gültig.

Proben sind in geschlossenen Räumen mit Test und Rückverfolgbarkeit mit bis zu 50 Personen möglich. Sonderregel bei Gesang- und Blasinstrumenten: Hier können in ständig durchlüfteten Räumen bis zu 30 Personen, bei besonders großen Räumen (Kirchen, Konzertsäle) mit bis zu 50 Personen proben.

Für weitere Informationen steht Ihnen das Sekretariat der KuMs zur Verfügung.

Telefon: 02232 508010
E-Mail: kums@27e3227e30c34040a37abc56c05a2542bruehl.de

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und den Auswirkungen auf das Leben in Brühl finden Sie unter "Coronavirus" auf der Website der Stadt Brühl. Bitte lesen Sie auch die Pressemitteilungen der Stadt Brühl.