Begegnen, Zeichnen, Malen, Gestalten
(Offenes Atelier)

Die Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl möchte das im Jahr 2019 begonnene Projekt fortsetzen, um jungen Menschen die Chance zu geben, ihre kreativen Potenziale zu entdecken und sie zu entfalten, aber auch um einige junge Frauen und Mütter mit Kindern aus der Isolation herauszulocken.

Kreatives Gestalten kann genutzt werden. Es können Gedanken und Gefühle über das Material zum Ausdruck gebracht werden, auch wenn man der deutschen Sprache noch nicht mächtig ist. Beim kreativen Prozess begegnet man sich selbst. In der Gruppe tauscht man sich auch mit anderen Teilnehmenden aus.

Die Teilnehmenden lernten im letzten Kurs bereits mit Ton zu modellieren und äußerten den Wunsch, sich auf dem Feld der Keramik weiterzuentwickeln.

Im Verlauf des Kurses werden verschiedene keramische Dekors und Ausschmückungen vorgestellt.

Zu den einfachsten Techniken gehören: Ritzen, Stempeln und Engobieren. Nach dem Auftrag der Engoben wird die Dekortechnik Sgraffito angewendet. Es ist eine der weitverbreiteten Dekormethoden und wurde in allen Kulturen angewendet. Die Dozentin und Künstlerin Viviana Meretta möchte der Gruppe die keramische Vielfalt Südamerikas anhand kunstgeschichtlicher Betrachtungen aufzeigen.

Ein Ausflug ins Museum steht ebenfalls auf dem Programm.

Am Ende der Projektarbeit werden wieder ein kleines Fest und eine Ausstellung gemeinsam organisiert.

Dozentin: Viviana Meretta
Veranstaltungsort: Kinder- und Jugendtreff "Klasse" in Brühl-Vochem

Kunst- und Musikschule der Stadt Brühl

Liblarer Str. 12 - 14

50321 Brühl

Telefon:02232 508010

und 02232 508016

Fax:(02232) 5080-20

E-mail:kums@1b101cc851e540a68183501b13defadabruehl.de

öffnungszeiten:

Montag - Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Montag - Donnerstag 14:00 - 17:00 Uhr

Wichtige Mitteilung – aktuelle Coronaregeln

Folgende Regeln gelten ab sofort für den Unterricht der Kunst- und Musikschule:

Geboosterte, zweifach Geimpfte als auch genesene Teilnehmende brauchen keinen weiteren negativen Testnachweis.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten als immunisiert. Ab 16 Jahren reicht eine Bescheinigung (Bestätigung über die Schulzugehörigkeit und Teilnahme an den regelmäßigen Testungen).
Für erwachsene Unterrichtsteilnehmende, die nicht voll immunisiert sind und am Gesangs- oder Blasinstrumentenunterricht teilnehmen, ist zusätzlich ein maximal 24 Stunden alter Antigen-Schnelltest für den Unterricht ohne Maske notwendig.

Die vollständigen Infos entnehmen Sie bitte der folgenden Seite: Coronavirus – aktuelle Regeln.

Telefon: 02232 508010
E-Mail: kums@ec404b4aeec442cb8c25e3733b7eef6ebruehl.de